Schiessbetrieb ab August

Da die Lockerungen vom 6.Juni 2020 auch weiterhin einen normalen Schiessbetrieb in Gesigen nicht zulassen, starten wir erst nach den Sommerferien.

Es gibt aber auch gute Nachrichten:

Die Baubewilligung für das Aufstellen der Kugelfangkästen ist endlich eingetroffen. Die Firma Berin könnte die Kugelfangkästen voraussichtlich Juli / August montieren. 

 

Vorläufig kein Schiessbetrieb

Das Bundesamt für Sport hat das Schutzkonzept des SSV genehmigt. Das bedeutet, dass die Vereine am 11. Mai den Schiessbetrieb unter strengen Auflagen wieder aufnehmen können.
Die Umsetzung der Schutzkonzepts in der Schiessanlage Gesigen ist jedoch sehr aufwändig, teuer und lässt einen einigermassen geregelten Schiessbetrieb nicht zu.
Deshalb hat der Vorstand heute beschlossen, dass wir den nächsten Entscheid vom 27.05.2020 abwarten und vorerst den Schiessbetrieb nicht aufnehmen.
Mehr Informationen zum Schutzkonzept des SSV findet ihr HIER

Die Stellungsnahme des Oberländischen Schützenverbandes findet ihr HIER

Informationen zum Eidgenössischen Schützenfest 2021  –  Allgemeines Schiessen

Werte Schützenkameraden

Nach dem Entscheid durch das OK des ESF Luzern 2020, das Eidgenössische Schützenfest ins Jahr 2021 zu verschieben, haben wir für die teilnehmenden Vereine erste Informationen zusammengestellt.

Viele Antworten auf ihre Fragen finden sie auf der Homepage des ESF 2020:

         https://www.lu2020.ch/fest-besucher/faq/

Zum Allgemeinen Schiessen der Vereine können wir Ihnen folgende, wichtige Informationen geben:

  • Anmeldungen:
  • Alle bisherigen Anmeldungen werden gelöscht. Die Vereine melden ihre Schützen ab 1. November 2020 neu an.
  • Schiesszeiten/Rangeur:
  • Alle bestätigten Schiesszeiten und Schiessplätze sind nicht mehr gültig. Die Vereine erhalten Ihre neu zugeteilten Schiesszeiten mit der Rechnung.
  • Bezahlte Rechnungen:
  • Alle bisher erfolgten Zahlungen werden den Vereinen auf ihrer ersten Rechnung 2021 gutgeschrieben. Dadurch ergibt sich eine Nachrechnung oder eine Gutschrift, welche während dem Fest am Schalter «Schiessbüchlein» bezogen werden kann.
    Auf Rechnungen für Nachmeldungen können die Gutschriften nicht verrechnet werden.
  • Annullationen von Vereinen mit gewünschter Rückvergütung der einbezahlten Beträge:
  • Vereine, die ihre Anmeldung stornieren wollen, teilen dies der Firma Hammer schriftlich mit Angabe einer gültigen Kontoverbindung mit. Die Rückvergütung erfolgt unter Abzug von Fr. 35.00 Annullationsgebühr pro Schütze (gemäss Schiessplan).

Die Verschiebung des ESF 2020 ins Jahre 2021 erfordert von allen Beteiligten viel Arbeit und grossen Planungsaufwand. Das OK hat versucht, für alle Schützen eine möglichst einfache und gerechte Lösung zu finden.

Wir hoffen selbstverständlich, Ihren Verein auch im nächsten Jahr am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüssen

Fredy Baschung

Sistierung der Schiesspflicht 2020

Aufgrund der aktuell nicht vorhersehbaren Entwicklung und möglichen Durchführungsproblemen hat der Chef der Armee, KKdt Thomas Süssli, in Absprache mit dem Schweizer Schiesssportverband (SSV) für die Schweizer Armee folgenden Entscheid getroffen: Die ausserdienstliche Schiesspflicht 2020 (Obligatorisches Programm) für die schiesspflichtigen Angehörigen der Armee wird sistiert.

Dies hat zur Konsequenz, dass die schiesspflichtigen Angehörigen der Armee das Obligatorische Programm nicht zwingend schiessen müssen, aber trotzdem daran freiwillig teilnehmen dürfen. Folgerichtig entfallen 2020 auch die Nachschiess- und Verbliebenenkurse.

Weitere Informationen auf www.armee.ch/sat

Gesamter Schiessbetrieb bis mindestens 19.April 2020 eingestellt

Infolge der ausserordentlichen Lage hat der Bundesrat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft.

Somit sind per 17.03.2020 bis mindestens 19.04.2020 alle Schiessanlässe, Trainings und obligatorischen Programme im ganzen Land verboten.

Die Schiessanlage Gesigen bleibt deshalb auch in diesem Zeitraum geschlossen.

Wir bitten euch um Kenntnisnahme und um Information aller Vereinsmitglieder.

Medienmitteilung der 127 Hauptversammlung der Militärschützen Spiez

Klublokal „Schluckhals“ Spiez – 6.März 2020

Der Präsident der Militärschützen Spiez Armin Gräppi konnte 24 Schützinnen und Schützen zur Hauptversammlung begrüssen. Gräppi berichtete von einem guten und unfallfreien Schützenjahr. Speziell das Kantonale Schützenfest in Appenzell war ein Erfolg, alle Teilnehmenden sind mit einer Auszeichnung zurückgekommen. In diesem Jahr wird, neben den üblichen regionalen Schiessanlässen, speziell das Eidgenössische Schützenfest in Luzern im Zentrum stehen.

Leider mussten die Militärschützen von Kurt Bischof, Hansueli Probst und Heinz Lanz Abschied nehmen. Zudem sind drei Mitglieder ausgetreten. Erfreulich sind die sieben Eintritte, damit ist die Mitgliederzahl leicht gestiegen so Gräppi.

Jahresrechnung:

Die von Toni Keller präsentierte Jahresrechnung schloss mit einem Defizit von 2170 Franken. Leider wird eine Erhöhung der Mitgliederbeiträge unumgänglich. Nach kurzer Diskussion stimmt die Versammlung der Erhöhung zu. Für Aktivschützen steigt der Mitgliederbeitrag um 50 Franken auf 120 Franken.

Wahlen:

Mit grossem Applaus wird der Präsident Armin Gräppi im Amt bestätigt. Ebenso der Kassier Toni Keller. Einstimmig wurden die weiteren Mitglieder des Vorstands in Globo gewählt. Details sind unter www.militaerschuetzen-spiez.ch ersichtlich. Der altershalber zurückgetretene Munitionsverwalter Andreas Wüthrich wurde von Gräppi mit einer Laudatio und einem Geschenk verabschiedet.

Schiessanlage Gesigen:

Der Vorstand hat zwei Schränke mit 48 abschliessbaren Fächern beschafft. Diese wurden im Munitionsbunker des Schützenhauses Gesigen montiert. So können die aktiven Schützen ihre nicht verschossene Munition, den Verschluss des Gewehres, das Magazin usw. im persönlichen Fach einschliessen. Dies im Hinblick auf die neuen Vorschriften. Muss doch die Waffe und die Munition getrennt transportiert werden. Im Magazin darf keine Munition sein. Zudem sollten die Waffe und der Verschluss, zu Hause, getrennt aufbewahrt werden. Mit den neuen Fächern kann all dies problemlos eingehalten werden erläutert Gräppi.

Im Anschluss an die Versammlung geniessen die Anwesenden die aus der Vereinskasse offerierten Schweinswürste.

Für den Bericht Hans Bieri Vizepräsident,

Spiez, 10. März 2020

Einladung zur 127.Hauptversammlung

Der Vorstand freut sich, euch zur diesjährigen HV der Militärschützen Spiez einzuladen. Wir treffen uns traditionellerweise im Vereinslokal Schluckhals. Die Versammlung beginnt um 19:00 und im Anschluss bleibt noch genügend Zeit für einen Imbiss und zum gemütlichen Zusammensein.

Die Traktanden findet ihr hier: Traktanden HV 2020

INFO: Alle bisher bekannten Termine, sowie Schiesstage sind per sofort im Kalender ersichtlich.

Einladung zum Spiessbratenschiessen 2020

Wann:                   Samstag, 25. Januar 2020

Zeit:                       13.30 Uhr

Wo:                         Kleinkaliberstand Gesigen

Schiessbeginn:   14.00 Uhr

Modus:                                Einteilung in Gruppen Rot und Schwarz

Programm:                         Wird vor Ort bekannt gegeben

Waffe:                                    Alle dürfen mit der eigenen Waffe schiessen. Für Teilnehmer ohne eigene Waffe stehen welche zur Verfügung.
Kosten:                                  Sieger Fr. 17.– / Verlierer Fr. 20.–

Nach dem Schiessen treffen wir uns alle im Vereinslokal Schluckhals an der Betonstrasse, wo für Feuer, Speis und Trank gesorgt sein wird. Im Preis eingerechnet sind die Munition, ein Steak, Brot und Glühwein.

Zum zweiten Teil sind ab 16 Uhr auch nichtschiessende Vereins-mitglieder und Angehörige herzlich eingeladen, sie bezahlen Fr. 15.–.

Der Vorstand zählt auf Euch und hofft, dass wieder möglichst viele mitmachen.

« Ältere Beiträge